20 Jahre Brändelistalhof

Wenn an einem sonnigen Sonntagnachmittag mit frühlingshaften Temperaturen gut 60 Interessierte ins Dorfmuseum zusammenkommen, muss etwas Besonderes anstehen. Wie im letzten BiBo zu lesen war, feiert die Familie Mathis «20 Jahre Brändelistalhof», der bis 1996 an der Weichselmattstrasse war, bevor es hinauf ins «Chlei Brändelistal» ging.

Für das Dorfmuseum war dies Grund genug, «aus Anlass dieses Jubiläums die Veränderungen der Bottminger Landwirtschaft in den letzten 100 Jahren aufzuzeigen». Felix Wiesner erläuterte in seinem Vortrag, wie der Bauboom der 60er-Jahre mit dem Rückgang der Bauernbetriebe zusammenhängt. Es war ein informatives, ja historisches Revuepassieren einer Gemeinde, das einst ein Bauerndorf war, heute aber als dynamische Agglomerationsgemeinde gilt. Die zwar weiterhin grösstenteils im Grünen liegt, doch gab es im Jahre 1940 noch 33 Bauernbetriebe (und deren sechs noch im 1994), so ist heute … der Brändeslistalhof der einzige Bauernbetrieb mit Viehwirtschaft.

Anschliessend erklärte Gemeinderat Ernst Bringold, seit jeher eng mit dem Brändelistalhof und der Familie Elsbeth und Toni Mathis verbunden, die Entwicklung dieses landwirtschaftlichen Betriebes, der eine stete Evolution gemacht hat und sich der Moderne angepasst hat – oder dieser gar voraus ist. Der grossen Öffentlichkeit ist dieser Bauernhof auch durch das Kürbisfest bekannt, das im Oktober jeweils Abertausende (es dürften sogar 10000 und mehr Besucher sein) nach Bottmingen lockt.

Wer das Heute verstehen möchte, muss auch das Gestern kennen. An all die vielen Zuzügerinnen und Zuzüger, welche aus dem «bäuerlichen Bopmige von gestern» ein «urbanes Bottmingen» gemacht haben, sei empfohlen: Im Dorfmuseum, im Ortskern, werden Sie Wissenswertes über die Entwicklung Ihrer Wohngemeinde erfahren. Oder fragen Sie ungeniert Felix Wiesner – er darf ruhigen Gewissens als Bottminger Historiker bezeichnet werden. Und auch auf der Homepage des Brändelistalhofes lesen Sie, was auf diesem noch einzigen Bauernhof alles passiert und angeboten wird. Es lohnt sich!

Georges Küng

Im Dorfmuseum fanden sich zum Vortrag «20 Jahre Brändelistalhof» viele Interessierte ein. Felix Wiesner (rechts) und Ernst Bringold (links) mit dem Ehepaar Elsbeth und Toni Mathis. Fotos: Küng

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren