Eine Première, die keine Dernière sein darf

Therwil erlebte am Samstagabend eine Art Fortsetzung des legendären «Land-Fest17». Denn bei der 1. Baselbieter Hüttengaudi in der proppenvollen Mehrzweckhalle wurde gefeiert, gegessen, gelacht, getrunken, gesungen und getanzt.

Wenn man erstmals eine grössere Veranstaltung organisiert und durchgeführt hat, ist der Erfolg nicht «Gott garantiert». Viele unvorhergesehene Faktoren können dazu führen, dass die Première gleich die Dernière war. Wenn aber in «Därwil» etwas auf die Beine gestellt wird, so ist die Chance sehr gross, dass diese Veranstaltung zu einem vollen Erfolg wird – und jährlich eine Wiederholung erfährt.

BiBo hat im Vorfeld zum 1. Baselbieter Hüttengaudi auf diesen Anlass hingewiesen. Anheizen mussten wir den Event nicht mehr – bereits einige Tage zuvor konnten die Organisatoren verkünden, dass die Mehrzweckhalle «total ausverkauft ist». Und das waren, da die Seitenflügel geöffnet wurden und auch das Foyer als Lokalität diente, sagenhafte 700 Plätze. Hinter dem Baselbieter Hüttengaudi stehen engagierte Leute, einige waren schon im OK des LandFest17. Und wunderbar, dass sieben Gemeinden (Aesch, Biel-Benken, Binningen, Bottmingen, Ettingen, Oberwil und Therwil) hinter dieser Veranstaltungen stehen, das Patronat (mit-)übernahmen. Ein Beweis dafür, dass über die Gemeindegrenzen hinaus zusammengearbeitet wird. Nicht nur theoretisch, sondern praxisbezogen und volksnah! So muss Lokalpolitik sein!

Da wir uns bereits bei der Feuerwehr Oberwil angemeldet hatten, konnten wir nur vor dem Fest die Mehrzweckhalle besuchen. Und als wir das Areal des Bahnhof-Schulhauses betraten, staunten wir Bauklötze. Unser Staunen nahm weiter zu, als wir die festlich geschmückte Halle sahen. Mit Gout und der Liebe zu Details geschmückt – wir entdeckten eine Gondel der Wasserfallen-Bahn und eine aus der Lenk (Berner Oberland). Wir unterhielten uns mit Patrick Degen und Alex Haizmann, die als Co-Präsidenten fungierten. Wir entdeckten ganz viele junge Leute, Mädels und Jungs, die ehrenamtlich gearbeitet hatten und die Tische deckten und schmückten. Denn gegen 20 Uhr trafen die ersten Festbesucher ein – nicht nur aus dem 99er-Dorf, nicht nur Junge, sondern über Generationen hinweg. Wir entdeckten Tische, an denen drei Generationen zusammen sassen. So stellen wir uns eine Gemein(de)schaft vor. Sie alle erhielten für 30 Franken ein superbes Drei-Gang-Menü (Gemischter Salat, Baselbieter Hackbraten – handgemacht – mit Kartoffelstock und Gemüse sowie ein Dessert). Und dann das Festprogramm dazu – wir erwähnen hier nur das Duo ChueLee, das im «BiBo-Land» seit dem LandFest17 und dem Bottminger Dorffest «125 Jahre TVB» bekannt, legendär ist und Kultstatus geniesst. Sonntags erfuhren wir von Patrick Degen: «Volle Festhütte, keine Zwischenfälle, 700 zufriedene Besucherinnen und Besucher»! Auf den «Social Media» haben wir Fotos und Videoausschnitte gesehen – man spürt, dass es ein legendärer Abend und eine lange Nacht wurde. In einem grandiosen Ambiente – so, wie man es in Therwil kennt.

Georges Küng

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren