«Mir setzä n’is ä Dänggmol»

Seit dem letzten Freitag ist das Sujet der diesjährigen Therwiler Fasnacht bekannt. Die 99er setzen sich ein Denkmal – und der Gewinner des Plakettenentwurfes heisst Christoph Gschwind. BiBo genoss den Anlass im Kreise der feinen Therwiler Fasnachts-Familie.

Dass wir uns für die freitägliche Veranstaltung entschieden hatten, war nicht falsch. Umso mehr, als wir dank Charlotte Eichenberger, ebenfalls eine Chronik zum gleichzeitig stattfindenden Neujahrs-Apéro von Gewerbe Therwil (siehe Bericht auf dieser Seite) publizieren können.
In Anwesenheit von Gemeinderatin Virginie Villiger und Stefan Gschwind und im Beisein der beiden Fasnachts-OK-Ehrenpräsidenten Marcel Dobusch und Marek «Weggli» Meder erlebte eine gute Hundertschaft dies Plakettentaufe. Bei kalter, wenn auch trockener Witterung. Vielleicht hätte Schnee dem Anlass noch einen winterlicheren «Touch» gegeben.
Durch die Veranstaltung führte Fasnachts-Komitee-Präsident Tristan Faes. Unaufgeregt, ruhig, informativ – in ganz souveräner Art und Weise. Und das vielleicht «bestgehütete Geheimnis» des Dorfes wurde um 19.09 Uhr gelüftet: Die 99er setzen sich ein Denkmal – siehe der Titel dieser Chronik. Um was geht es aber? BiBo erklärt kurz: «Am zweiten September-Wochenende 2019 standen in der ganzen Schweiz die Türen zu Baudenkmälern aller Epochen offen. Fachleute begleiteten Interessierte auf der Spurensuche von Farben, die in unseren Ortsbildern und Gebäuden allgegenwärtig sind. Die Veranstaltungen im Kanton Basel-Landschaft konzentrierten sich dieses Mal mehrheitlich auf Therwil. Anlass dazu war die aktuelle Innensanierung der St. Stephanskirche». Gewinner des Wettbewerbes wurde Christoph Gschwind. In Fasnachtskreisen, wie auch im Dorf «Därwil», kein Unbekannter. Denn dieser schaffte eine Art «Hattrick», um kurz in die Fussballsprache zu sprechen. Zwar kein lupenreiner Hattrick mit drei Toren hinterein-ander, aber Christoph Gschwind hatte bereits in den Jahren 2009 und 2011 das Sujet geliefert. Herzliche Gratulation!
Musikalisch begleitet wurde der Abend von den 99er-Durlips, welche «fägten und schränzten». BiBo ist ebenfalls bereits in Vorfasnachtsstimmung und wird in jeder Ausgabe einen «fasnächtlichen Anlass» thematisieren. Für diese Chronik zitieren wir gerne «Preesi» Tristan, der zu BiBo sagte: «Die Plakettentaufe war von Seiten des Fasnachtskomitees Therwil ein voller Erfolg; wir sind allen Anwesenden und Helfern sowie den fünf Einsendern des Wettbewerbes sehr dankbar dafür».

Georges Küng

Fotos: Küng

Impressum | BiBo abonnieren