Wenn der Männerchor …

… in den Schlussgang steigt, so heisst dies nicht, dass ein Winter-Schwinget im 99er-Dorf stattfindet. Aber übermorgen Samstag steht «Schlussgang» für ein musikalisches und sängerisches Furioso, das einem Schlussgang zwischen den ganz «Bösen» des Landes in nichts nachsteht.

Der Männerchor Therwil lädt an diesem Samstag, 20. Januar, ab 18.30 Uhr zu seinem traditionellen Unterhaltungsabend ein. Und so wie die diesjährige Fasnachtsplakette (siehe Artikel nebenan) auch eine Art Hommage ans LandFest17 ist, so erinnert der diesjährige Männerchor-Obe in der Mehrzweckhalle an jene drei unvergessliche Tage (11. bis 13. August), welche «Därwil» weit über die Kommunal- und Kantonalgrenzen noch bekannter gemacht haben.
Wir wollen nicht zu viel verraten. Wir wissen, dass Fernseh-Prominz die Anwesenden begrüssen wird (natürlich bleibt kein Platz leer). Die Sketches sind einstudiert und die Dialoge sitzen. Drei Veteranos trumpfen mit Musik (Instrumenten) und Gesang auf. Wir wissen, dass die Männer um Vereinspräsident Hans-Rudolf Hubeli eine eigene Ballett-Gruppe (Truppe?) auf die Beine, die zudem viel Bein zeigen wird…, kreiert haben. Auch Männerbeine können entzücken, oder? Ein feines Nachtessen, ein Dessertbüffet sowie ein anschliessender Barbetrieb, garantieren, dass auch die Kulinarik «schlussgang-würdig» sein wird. Nicht zu vergessen DJ Rolf Nägelin, der die dritte Halbzeit «befeuern» wird.
Kurzum: Übermorgen Samstag ist «tout Därwil» beim Unterhaltungsabend des 1833 gegründeten Männerchores vor Ort. Und es wird ein Ambiente wie am LandFest17 herrschen, denn BiBo weiss, dass jeder Auftritt, jedes Lied und jede Minute ein Schlussgang der Extraklasse, ja Superlative sein wird.

Text und Fotos: Georges Küng

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren